Tutorial: Stillkissenbezug Elefantös

      Heute zeige ich euch ein Tutorial für ein Stillkissenbezug! Bei mir heute mit zwei verschiedenen Stoffen und Paspelband.

imageimage

So schaut das Ganze aus wenn es fertig ist…aber fangen wir mal ganz von vorne an.

Als erstes sucht ihr euch ein schönes Stöffchen aus. Ob ihr nun zwei wählt so wie ich oder euer Stillkissen aus nur einem Stoff sein soll, bleibt euch überlassen. Ihr könnt alternativ natürlich auch die Vorder- und Rückseite eures Kissen aus unterschiedlichen Stoffen machen.

image

Ich habe den grauen Sternestoff,den rosa  Elefantenstoff und eine Paspelband gewählt. Wenn ihr das Stillkissen nur aus einem Stoff macht, braucht ihr natürlich kein Paspelband. Wichtig ist noch der Reißverschluss, meiner ist 60cm lang,kleiner sollte er allerdings nicht sein. Als Vorlage dient euch euer alter Stillkissenbezug. Ich habe ihn dazu einmal im Bruch gefaltet und auf Kopierpapier übertragen. Wenn ihr zwei Stoffe gewählt habt, so wie ich, dann teilt ihr euch das Schnittmuster an einer beliebigen Stelle,je nachdem wie groß das Mittelstück und die beiden Endstücke sein sollen.

image

Jetzt wird das Ganze auf den Stoff übertragen. Mein Mittelstück soll aus dem grauen Sternestoff sein,ich schneide ihn zweimal im Bruch zu bis zu meiner Teilung des Schnittmusters ( rosa Pfeil). Die Schnittkante bildet ebenfalls den Stoffbruch für meinen zweiten Stoff. Wieder schneide ich 2 Stücke im Bruch zu.

image

Den zweiten Stoff schneide ich jetzt jeweils am Bruch entlang durch, sodass ich von meinem Elefantenstoff vier Teile habe,jeweils zwei für die Vorder- und zwei für die Rückseite.

image

Hier seht ihr nochmal meine entstandenen Stoffteile…2x grauer Sternestoff und 4x rosa Elefantenstoff.

image

Nun wird es Zeit für mein Paspelband…es wird rechts auf rechts zwischen meine ersten beiden Stoffteile gelegt. 1x Elefantenstoff unten, Papselband an die Kante legen,die Paspel guckt dabei zu dir und 1x Sternestoff oben. Wichtig ist hierbei das ihr beim Zusammenlegen der Stoffe darauf achtet das die Aussen- und Innenwölbung des Schnittes übereinander liegen.

image  image

Nun geh es ran an die Nähmaschine 🙂

image

Für das Annähen des Paspelbandes könnt ihr den Reißverschlussnähfuß verwenden,damit näht ihr genau an der Kante der Paspel entlang und erzielt so ein schöneres Ergebnis. Zum Nähen eignet sich ein Geradstich. Und danach wäre es von Vorteil wenn ihr die Kante noch versäubert,das beugt unschönen Fusseln vor! Alternativ könnt ihr auch mit der Overlock  nähen oder eure Nähmaschine verfügt über ein Überwendlings/Overlockstich.

image  image

So sieht das Ganze nun aufgeklappt aus. Das wiederholt ihr nun noch jeweils dreimal. Auf das entstandene Stück kommt jetzt an die Kante des grauen Stoffes das Paspelband und darüber der Elefantenstoff,sodass ihr am Ende das Vorderteil des Stillkissens fertig habt. Mit dem Rückteil verfahrt ihr genauso.

image

Nun solltet ihr jeweils zwei Teile für euren Bezug haben.Jetzt geht es daran die beiden Teile zusammen zu nähen. Dafür legt ihr beide Teile rechts auf rechts übereinander.

image  image

Hierbei gibt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten.Bevor ihr das Ganze nun zusammen näht müsst ihr unbedingt eine Öffnung für den Reißverschluss lassen!Dazu meßt ihr euch eine Öffnung so lang wie eurer Reißverschluss ist ab und macht euch eine Markierung.

image  image

Wichtig ist auch, das die Nahtzugaben in eine Richtung gelegt werden und jeweils entgegengesetzt zur Nahtzugabe eures Unterteils. So und nun könnt ihr den Bezug einmal zusammen nähen. Einmal rund her Rum bis zu eurer jeweiligen Markierung.

image  image

Im nächsten Schritt schlage ich nun die Nahtzugabe an meiner Reißverschlussöffnung ein, stecke sie mit ein paar Nadeln fest und bügel alles gut über. Das erleichtert uns gleich das Annähen des Reißverschlusses.

image

Wenn ihr damit fertig seit, sieht das so aus. Nun wollen wir uns mal an den Reißverschluss machen ;). Ich habe einen ganz schmalen Reißverschluss verwendet,den sogenannten Nahtreißer. Dieser wird auch von oben auf den Stoff genäht.

image

Ich stecke mir den Stoff mit ein paar Nadeln auf den Reißverschluss fest.

image

Auch hier benutze ich wieder meine Reißverschlussfuß und nähe mit einem Geradstich das Ganze entlang der Öffnung fest.Wenn ihr eine Seite fertig habt, müsst ihr das Gleiche nochmal auf der anderen Seite machen. Wichtig ist das ihr jeweils am Anfang und am Ende einmal quer und vorsichtig über den Reißverschluss näht damit alles auch gut hält.  Hier findet ihr auch nochmal ein gutes Video zum Thema Reißverschluss einnähen.

image

Wenn ihr das nun fertig habt müsst ihr nur noch euer Stillkissen mit dem neuen Bezug einkleiden und fertig ist das Ganze 🙂

image

Ich hoffe ihr habt Spaß mit meinem neuem Tutorial und nun noch schnell ab damit zu meinem ersten Rums in diesem Jahr.

Lang,lang ist´s her….

….oh man, ich hab schon fast ein schlechtes Gewissen,weil ich mich schon so lange nicht mehr auf meinem Blog gemeldet habe!Ich muss zugeben das ich in der Anfangszeit des Jahres etwas faul war! Auch meine Nähmaschine hatte ein längere Pause,manchmal fehlt einem halt einfach die nötige Muse 🙂

Ganz untätig war ich allerdings nicht, ein paar Kleinigkeiten sind hin und wieder schon entstanden! Nun werde ich aber wieder voll durchstarten…Grund dafür war auch der Stoffmarkt letztes Wochenende bei uns in Lübeck! Da habe ich wieder ordentlich zu geschlagen….da bin ich als Stoffi voll im Rausch 🙂 Ich hatte extra meinen Freund mitgenommen, damit er mich, wenn nötig, etwas stoppt. Denkste, ich sehe tausend schöne Stoffe und er immer ganz begeistert…“ Ja nimm den doch,der Meter kostet nur 7 Euro,das ist ja voll günstig“

Naja und so kam es dann, das ich ordentlich Stoff geshoppt habe und mein Freund meine ganzen schweren Tüten getragen hat! Ich habe das dann gleich als Anlass genommen meinen Stoff mal zu sortieren. Ich muss zugeben ich war schon etwas erstaunt was ich doch für eine große Auswahl habe….

image

Und nachdem ich am Wochenende, Stoff gewaschen, gebügelt und sortiert habe,kann es nun mit Vollgas weitergehen….Projekte habe ich genug! Die Ersten werde ich euch bald hier präsentieren, bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche!