Maritime Wickel-Clutch……..

Ihr Lieben, es ist schon soooooooooooooooooooooo lange her das ich mich um meinen Blog gekümmert habe 😦 !

Aber ab jetzt gelobe ich Besserung! Letztes Jahr im August kam nach sehnsüchtigem Warten ja endlich mein kleiner Bauchbewohner auf die Welt und alles wurde erstmal auf den Kopf gestellt. Ans Nähen war gar nicht zu denken und ans Bloggen erst recht nicht. Das kleine süße Menschlein forderte meine komplette Aufmerksamkeit und wir alle genossen unsere gemeinsame Zeit in der jetzt jeder seine neue Rolle einnahm. Jetzt sind schon ein paar Monate vergangen und was soll ich als Hebamme auch anderes sagen… schwanger zu sein und ein Baby zu bekommen und wachsen zu sehen ist wohl das Schönste was es gibt auf der Welt.Natürlich habe ich während meiner Blogabstinenz auch Zeit zum nähen gefunden und einige schöne Teile für meine Kleine genäht. Aber nun ist es an der Zeit auch mal wieder im Blog tätig zu werden. Bevor ich euch nun gleich zeige was als Letztes durch meine Maschine gerattert ist,möchte ich noch einmal kurz abschweifen und euch erzählen unter welchen, nennen wir es mal „Rahmenbedingungen“ das neue Stück entstanden ist. Und zwar erzählte mir meine Freundin vom “ Nähtreff“ was wiederum eine Freundin von ihr organisiert. Die Idee hierbei ist, das sich nähbegeisterte Frauen zusammen in einem großen Raum treffen, um gemeinsam zu nähen, zu quatschen, sich gegenseitig zu helfen und einfach Spaß zu haben. Der Gedanke der Initiatorin war hierbei das man sich ein Wochenende nur dem Nähen widmet,da man ja häufig im Stress des Alltags nicht so richtig zum nähen kommt. Man fängt Projekte an,dann fehlt mal wieder die Zeit und es dauert ewig bis man das Stück dann endlich fertig hat. Beim Nähtreff allerdings hat man stundenlang nichts anderes auf dem Zettel, als zu Nähen und die Idee finde ich großartig. Endlich kann man ein Projekt am Stück fertig stellen, Leider könnte ich nur einen Tag an dem Nähtreff teilnehmen.Aber dieser eine Tag hat soviel Spaß gebracht, dass ich schon ganz aufgeregt und hibbelig, dem nächsten Nähtreff entgegen fiebere. An dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an unsere Organisatorin für diese zauberhafte Idee und Umsetzung und einen lieben Gruß an alle Mädels vom Nähtreff, es hat super viel Spaß gemacht mit euch gemeinsam so einen nähreichen Nachmittag und Abend zu verbringen.

So nun will ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen und zeigen was bei mir an diesem Tag Schönes entstanden ist. Und hier kommt sie die Wickel-Clutch 🙂 oder auch Windeltasche genannt….

IMG_5202IMG_5203

IMG_5204IMG_5205

Das ist sie!

Passend zum Strandhüttenstoff habe ich die „maritime“ Bilder gemacht 😉 Die Wickeltasche ist mit integrierter Wickelauflage. In der linken Seitentasche finden Windeln platz und außerdem gibt es noch ein paar abgenähte Taschen für diverse Cremetuben oder Rasseln. Außerdem befindet sich an dieser Seite auch noch ein Band wo ein Reserveschnuller seinen Platz hat. Die rechte Seitentasche verstaut die Feuchttücher!Sie hat einen extra Laschenverschluß der innenseitig aus Wachstuch besteht. Ich habe noch extra für die Wickelauflage eine aufknöpfbare Auflage aus Frottee genäht,die man dann auch mal separat waschen kann falls mal was daneben geht. Die Frotteeauflage habe ich mit Paspelband eingefasst und unten habe ich noch eine Doddle-Applikation rauf gestickt. Doddles sticken sind im übrigen auch mein neues Hobby,aber dazu ein anderes Mal.Befestigt wird die Auflage mit Kam Snaps. Die Wickeltasche wird mit Vlies gefüttert, das hätte ich bei der Wickelauflage auch weglassen können,da das Frottee ja schon ziemlich dick ist,aber was soll´s das weiß ich dann fürs nächste Mal. Ansonsten gefällt mir meine neue „Wickel-Clutch“ ziemlich gut und ich freue mich schon sie das erstmal auszuführen. Das Schnittmuster für das tolle Täschen bekommt ihr übrigens hier!

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche, bis bald Tini

Advertisements